Paradontitis

Wenn Zähne zweimal täglich gereinigt werden, halten sie ein Leben lang. Eine Zahnbürste und eine Zahnpasta mit Fluorid ist alles, was dafür benötigt wird. Wer dann noch im Jahr zweimal zum Zahnarzt geht, der schützt sich und seine Zähne bis ins hohe Alter.
Termine online

Prophylaxe – so geht’s richtig

Um die Zähne möglichst gesund zu halten, ist eine gute Mundhygiene sehr wichtig. Hierfür sollten Sie die Zähne zweimal täglich putzen, und das ein Leben lang. Damit die Zähne optimal gereinigt werden, ist nur eine Zahnbürste, eine fluoridhaltige Zahnpasta und einmal täglich Zahnseide oder eine Zahnzwischenraumbürste nötig.
Es spielt keine Rolle, ob Sie eine Hand- oder eine elektrische Zahnbürste nutzen. Das Zähneputzen sollte am besten morgens und abends mindestens zwei Minuten dauern. Mit warmem Wasser wird die Bürste nach dem Putzen gereinigt. Damit sich keine Keime vermehren, sollten Sie den Kopf nach oben trocknen lassen. Um die Prophylaxe zu ergänzen, empfiehlt sich eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung und der zweimal jährliche Besuch beim Zahnarzt.

Let’s talk!

Name Telefonnummer Nachricht

Prophylaxe – Fluorid

Fluorid ist mit Abstand der wichtigste Inhaltsstoff der Zahnpasta. 1.000 bis 1.500 ppm Fluorid enthält eine durchschnittliche Erwachsenenzahnpasta. Fluoride verhärten die Oberfläche des Zahns und helfen somit, die Mineralstoffe in den Zahnschmelz einzulagern. Laut vieler Studien wird das Risiko an Karies zu erkranken um 40% gesenkt, wenn zweimal täglich mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta geputzt wird. Aus über 300.000 wissenschaftlichen Studien wurde, bei korrekter Einnahme, keine Hinweise auf eine gesundheitliche Gefährdung gefunden. Fluoride zählen du den an meisten untersuchten Medikamente weltweit.

Prophylaxe – Zahnseide

Das Putzen mit der Zahnbürste erreicht nur einen Teil der Zahnoberflächen. So werden nur 70% der Zähne mit der Bürste gereinigt. Um einen optimalen Zahnschutz zu gewähren und die anderen Zahnoberflächen zu reinigen, empfiehlt sich Hilfsmittel wie Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten zu verwenden.
Um die Zahnseide richtig zu verwenden, spannen Sie diese in einem Abstand von etwa 15 cm mit beiden Händen und führen Sie die Seide zwischen Ihre Zähne. Bewegen Sie die Zahnseide u-förmig von unten nach oben entlang der gekrümmten Oberfläche der Zähne.

Prophylaxe – Zahnzwischenraumbürste

Eine Zahnzwischenraumbürste, die auch Interdentalbürste genannt wird, wird für die Zwischenräume direkt am Zahnfleisch genutzt. Bei der Benutzung ist aber Vorsichtig geboten. Die Bürste wird ohne viel Druck hin und her geschoben. Für die Reinigung im hohen Alten ist sie besonders geeignet.
Ebenso wichtig ist die passende Größe der Zahnzwischenraumbürste. Lassen Sie sich hier von Ihrer Zahnarztpraxis beraten. Um auf Nummer sicher zu gehen, lassen Sie sich auch die richtige Anwendung von Zahnseide zeigen.
Termine online

Warum ist Prophylaxe so wichtig?

Eine normale Zahnbürste schafft es generelle Beläge zu entfernen. Durch Rauchen, Wein & Kaffee lagern sich Pigmente auf den Zähnen, die durch die Zahnbürstentechnik nicht zu beseitigen sind.
Eine professionelle Zahnreinigung dagegen ist eine wirksame Vorsorge gegen Karies und Parodontitis. Alle bakteriellen Beläge werden vollständig entfernt. Eine Reinigung, die deutlich mehr entfernt, als ein Mensch täglich selber erledigen kann.

Wie läuft eine Prophylaxe ab? Zähne einfärben

Zum Sichtbarmachen der Beläge auf den Zähnen werden Farbtabletten oder spezielle Lösungen verwendet. Der nun sichtbare Zahnbelag motiviert die Patienten zur besseren Zahnpflege. Die Zahnarzthelferin erkennt alle Stellen, die professionell gereinigt werden müssen.

Ablagerung entfernen

Zahnstein, auch Plaque genannt, sind mineralische Zahnbeläge oberhalb des Zahnfleischs. Bei der professionellen Zahnreinigung werden auch die Zahnbeläge unterhalb des Zahnfleischs entfernt. Sie können mit Handinstrumenten oder Ultraschallgeräten gereinigt werden. Um wirklich hartnäckige Beläge zu entfernen, kommt ein Druckluftgerät zum Einsatz.
Bei der Behandlung werden die Zähne des Patienten mit einem durch Druckluft, aus dem Gerät ausgeworfenen Strahl, aus Wasser oder samt beschossen. Als feste Komponente wird meist Natriumbicarbonat verwendet. Der Patient bemerkt einen angenehmen Zitronengeschmack.
Termine online

Zahnpolitur

Mit einer Spezialpaste werden die Zähne gründlich poliert. Neben dem Glätten der Zahnoberfläche nach der vorangegangenen Behandlung soll die Politur der Oberflächen ebenso eine Neubildung von Belägen erschweren.

Reinigung der Zahnzwischenräume

Das manuelle Schleifen der Zahnzwischenräume ergänzt die vorangegangene Behandlung an den mit Instrumenten schwer zugänglichen Stellen. Eventuell schließt sich die Politur vorhandener Füllungen an.

Fluoridierung

Die Fluoridierung ist eine wichtige Schutzmaßnahme gegen Karies. Der farblose Lack bleibt einige Tage an der Zahnoberfläche haften.
Die Fluoride fördern eine Remineralisierung, also den Wiederaufbau, insbesondere von Kalzium und Phosphaten, innerhalb des Zahnschmelzes.
Termine online

Schulung Zahnpflege

Den Abschluss einer professionellen Zahnreinigung sollte individuelle Beratung der Patienten bilden. Hilfreich sind dabei die ermittelten Werte des Zahneinfärbens und die Blutungsneigung des Zahnfleisches. Dadurch kann die Zahnarzthelferin die Problemzonen ansprechen und Tipps für eine optimale Zahnreinigung geben.

Let’s talk!

Name Telefonnummer Nachricht

Prophylaxe – Was kostet es?

Von der gesetzlichen Krankenkasse wird die normale Zahnsteinentfernung übernommen – und auch nur einmal im Jahr. Und das ist nicht ausreichend, um zu gewährleisten, dass die Zähne, das Zahnfleisch, die Zahnzwischenräume optimal gepflegt und geschützt sind. Eine private Kostenbeteiligung ist daher nötig. Diese belaufen sich bei einer professionellen Zahnreinigung auf 50 – 150€. Eine lohnende Investition für die Gesundheit und ein schönes Lächeln.